Logo vom Elektroteile-Versand

Home Artikelsuche Sitemap  Info und Wissen  Kontakt  Impressum 

Elektroersatzteile für Hausgeräte und Elektronik beschaffen und reparieren oder Gerät entsorgen.

Der Artikel befasst sich mit den Vorteil und Nachteil von Reparaturen von Haushaltsgeräten und Elektronik gegenüber der Neugeräteanschaffung.


Gerade bei höher-preisigen Artikeln wie zum Beispiel diverser Haushaltsgeräte und Hausgeräte sollte genau abgewogen werden, ob sich bei einem Defekt die Reparatur oder Ersatzteilebeschaffung noch lohnt oder ob ein neues Gerät gekauft werden muss. Dafür lässt man sich am besten von einem Fachmann einen Kostenvoranschlag erstellen. Diesen vergleicht man dann mit dem Preis des neu zu kaufenden Artikels und wird in der Regel feststellen, dass sich eine Reparatur doch lohnt. Noch mehr Geld kann man sparen, wenn man Fehler selber lokalisiert und das Haushaltsgeräte Ersatzteil oder Unterhaltungselektronik Ersatzteil selber beschafft. Zuerst sollte man natürlich die Garantie ausnutzen, falls diese noch besteht. Schon beim Neukauf kann man eine längere Garantiezeit vereinbaren.



Ersatzteile suchen


Diese kostet zwar ein paar Euro mehr, kann sich aber durchaus bezahlt machen .
Achten Sie auch beim Neukauf auf vollständige Service Unterlagen. Sie ersparen sich eine Menge Ärger bei späteren Reparaturen.

Wenn Sie ein Gerät neu kaufen, müssen Sie das Altgerät gegen eine Gebühr entsorgen. Außerdem müssen Sie recherchieren, welches Gerät Sie kaufen möchten und wo es am günstigsten erhältlich ist. Kaufen Sie es im Laden vor Ort, müssen Sie entweder das Gerät selbst nach Hause transportieren und anschließen lassen oder aber Sie müssen tagelang auf Ihre Ware warten, bis eine Spedition diese bei Ihnen abliefert. Außerdem müssen Sie in diesem Fall einige Stunden zu Hause bleiben, da kein genauer Liefertermin genannt werden kann. Wenn Sie unfreundliche Spediteure haben, dürfen Sie die Ware auch noch selbst in den dafür vorgesehenen Raum transportieren.

 

Auch im Bereich der Unterhaltungselektronik lohnt sich die Instandsetzung und Elektronik Ersatzteil Beschaffung in vielen Fällen. So kann es zum Beispiel sein, dass Ihr Fernseher nur einen kleinen Schaden - zum Beispiel einen Wackelkontakt - aufweist, der  leicht zu beheben ist. Dafür aber gleich einige Hundert Euro für ein neues Gerät auszugeben, sollten Sie sich durch den Kopf gehen lassen. Da können Sie mit einer Instandsetzung Ihre Haushaltskasse ganz schön entlasten.
Lassen Sie sich von einem Fachbetrieb vor Ort  einen Kostenvoranschlag erstellen und diesen mit dem Neupreis eines adäquaten Gerätes vergleichen. Wenn der Fehler schon gefunden ist, bzw, ein defekter Schalter, können Sie das Ersatzteil auch selber beschaffen. Meistens werden Sie feststellen, dass die Instandsetzung für Sie günstiger ist als der Neukauf. Die Gebühr, die Sie für  einen evenentuellen Kostenvoranschlag bezahlen müssen, wird in der Regel bei der in Auftrag gegebenen Instandsetzung vom Rechnungsbetrag abgezogen.


Auch um Abfall zu vermeiden, sollten Sie die Instandsetzung des defekten Gerätes erwägen. Das Altgerät müsste sonst fachgerecht entsorgt werden, wofür Sie eine Gebühr zahlen müssen. Außerdem wollen sicherlich auch Sie die Umwelt schonen und mit den vorhandenen Ressourcen sparsam umgehen. Sollte es sich dennoch herausstellen, dass der Schaden doch nicht reparabel ist, werden Ihnen die Gebühren des Kostenvoranschlages beim Neukauf eines Gerätes beim selben Fachgeschäft von der Rechnung abgezogen. Das heißt, Sie machen keinerlei Verluste, wenn Sie erst einmal einen Kostenvoranschlag für die Reparatur der defekten Haushaltsgeräte oder Unterhaltungselektronik erstellen lassen. Fazit: In den meisten Fällen ist es günstiger, erst einmal sich Gedanken über den Ausmaß des Schadens zu machen, oder sich einen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen. Dies kann sowohl mündlich als auch schriftlich geschehen. Ist der Betrag - was sehr oft der Fall ist - geringer als der des eventuellen Neugerätes, sollten Sie das Gerät reparieren lassen, oder Ersatzteile beschaffen und selber reparieren.