Logo vom Elektroteile-Versand

Home Artikelsuche Sitemap  Info und Wissen  Kontakt  Impressum 

   Eimertest ( Ausreichende Wassermenge für den Waschvorgang )

 

Waschmaschinen und Geschirrspüler benötigen eine Mindestmenge an Wasser pro Zeiteinheit beim Wassereinlauf. Wenn dies nicht gewährleistet ist, könnte die Maschine geschädigt werden. Deshalb ist bei fast allen Geräten ein Schutzmechansmus eingebaut, der die Maschine bei nicht ausreichender Wasserversorgung abschaltet. Bei Störungen des Wasserzulauf ist es deshalb ratsam vor einer Fehlersuche am Gerät die Wasserversorgung zu überprüfen.

 

Dies kann mit dem sogenannten Eimertest durchgeführt werden.  Dieser Mengentest zeigt ob genügend Wasser pro Zeiteinheit fließt. Moderne Maschinen benötigen mindestens  10 Liter pro Minute. Dies kann auch in den meisten Fällen vom Laien leicht überprüft werden.

Als erstes muss die Maschine vom Stromnetz

getrennt werden. Fast alle Maschinen werden an einen Eckventil oder Wasserhahn angeschlossen. Nach schließen des Wasserhahns, kann der Aqua Stop abgeschraubt werden.

 



Waschmaschinen Reparatur
Geschirrspüler Fehlrsuche

 

Dann Eimer unter den Wasserauslauf halten und Absperrventil ( Hahn ) öffnen und auf die Uhr schauen. Wenn mehr als 10 Liter pro Minute herauskommen ist alles in Ordnung.

Wenn nicht sollte die Wasserversorgung vom Installateur geprüft werden. Meist liegt dann ein Defekt am Wasserhahn ( Absperrventil ) vor.

 

Ist alles in Ordnung sollte gleich das Sieb am Wassereinlauf des Geräts gereinigt werden. Dies sollte als Pflegemaßnahme des Geräts turnusmäßig vorgenommen werden. Bei Störungen am Wassereinlauf ist dies dann sowieso die erste Tätigkeit bei der Fehlersuche.

Wie man dabei vorgeht kann hier nachgelesen werden . [ Einlaufsieb reinigen ] 

 

Danach alles wieder zusammenbauen. Bitte die Dichtigkeit der Verschraubung überprüfen. Dann kann die Waschmaschine oder der Geschirrspüler wieder eingesteckt werden.