Logo vom Elektroteile-Versand

Home Artikelsuche Sitemap  Info und Wissen  Kontakt  Impressum 

 

Geschirrspülmaschinen Tipps für wirklich sauberes Geschirr.

Vom Kunden oft gehörte Beschwerden sind: " Meine Geschirrspülmaschine spült nicht richtig " ich habe aber schon alles gereinigt.  Meist wird dann irgend ein Geschirrspüler Ersatzteil geordert, oft die Sprüharme oder der Dosierer.
Dabei liegt es manchmal nur daran, dass grundlegende Fehler beim Beladen des Geräts gemacht werden. Hier habe ich einige Tipps zusammengetragen. Eine gute Hilfe ist in diesen Fall auch die jeweilige Bedienungsanleitung des Geräts.
Sollte das Spülergebnis nach beachten der Tipps auf dieser Seite nicht wunschgemäß ausfallen finden Sie hier eine Liste mit den wichtigsten Ursachen für ein schlechtes Spülergebnis.
Ersatzteile suchen suchen

1. Richtiges Beladen der Spülmaschine.

 

Welche Teile dürfen in der Spülmaschine gespült werden.

Leider gibt es kein einheitliches Symbol für spülmaschinenfestes Geschirr. Grundsätzlich sollten teuere Gläser, Porzellan mit Dekor, rostanfälliges Besteck oder Küchenwerkzeug, Teile aus Messing oder Kupfer nicht in der Spülmaschine gewaschen werden.

 

Geschirrspüler beladen.

Für ein gutes Spülergebnis ist es außerdem wichtig, dass das Gerät richtig eingeräumt wird. Es ist in jeden Fall darauf zu achten dass alle Teile vom Wasserstrahl erreicht werden können. Tassen, kleine Teller, Gläser sowie Kunststoffteile gehören in den Oberkorb. Die öffnungen sollten immer nach unten zeigen, da sonst beim entladen des Geräts das Spülwasser im inneren des Gefäßes verschüttet wird. Zudem muss das Teil dann extra ausgewischt werden.

Grosse und schwere Teile gehören in den Unterkorb. Die Öffnugen sollten immer nach unten zeigen, damit das Spülwasser nach dem Spülvorgang ablaufen kann. Achten Sie beim Beladen des Geräts auch darauf, dass die beweglichen Sprüharme sich frei drehen können und nicht vom Geschirr blockiert werden.

 

Bei Geräten mit Besteckschublade gehört dieses dort einsortiert. Beim guten alten Besteckorb bitte darauf achten, dass alle Teile mit dem Griff nach unten in den Besteckkorb gestellt werden. So kann das Besteck besser gereinigt werden. Außerdem können Messer durch die Bewegung beim Spülvorgang den Besteckkorb beschädigen. Achtung ! Silberbesteck kann in der Spülmaschine gewaschen werden, aber nie zusammen bzw. in dem Besteckkorb. Da Silber weicher ist als Edelstahl kann das Silberbesteck beschädigt werden.

 

Sehr wichtig ist die Spülmaschine nicht zu überladen. Bei einer vollgestopften Spülmaschine kann der Wasserstrahl nicht überall hin gelangen, was sich mit einen schlechten Spülergebnis bemerkbar macht. Fast noch schlimmer sind die Schäden die an hochwertigen Geschirr entstehen kann. Während des Spülvorgangs schlägt das Geschirr aneinander. Dies ist eine häufige Ursache für Kratzer oder sonstige Beschädigungen. Darum sollten Gläser auch immer "frei" in den dafür vorgesehenen Haterungen stehen.

 

 

Schon beim Einräumen sollte man dafür sorgen, dass alle groben Speisereste vom Geschirr entfernt werden. Dabei wasserunlösliche Reste wie Pflanzenfasern entfernen.  Angebranntes in Töpfen oder Pfannen kann von der besten Spülmaschine meist nicht restlos entfernt werden. Daher sollten diese unbedingt vorher in Spülmittel und Wasser einweicht werden.

 

Beim Ausräumen des Geschirrs bitte immer den Unterkorb zuerst. Restwasser aus Vertiefungen kann sonst beim Ausräumen des Oberkorbs in den Unterkorb abtropfen.

 

Danach immer das Innere des Geräts reinigen und austrocknen lassen." Wie und Warum " kann auch auf unserer Seite
Geschirrspülmaschinen Pflegenachgelesen werden. Schauen Sie sich dazu auch unser Video an.